Schlagwort-Archive: Kassenprogramm kostenlos

Suchen Sie eine kostenlose Friseursoftware für Ihren Salon?

In den Suchmaschinen Google, Bing, etc. wird sehr häufig nach „Friseur Software kostenlos“ oder „kostenlose Friseursoftware“ gesucht. Na klar, alle wollen möglichst wenig (oder sogar gar nichts) ausgeben und sehr viel dafür erhalten. Die Geiz-ist-Geil-Mentalität ist immer noch Aktuell.

Das Entwickeln und Pflegen einer Software kostet sehr viel Geld. Und natürlich auch der zugehörige Service und Support für die Unterstützung bei Fragen und Problemen. Der Stundensatz eines verantwortungsvollen und zertifizierten Softwareentwicklers ist oft schon dreistellig.

Es wäre schon möglich, eine kostenlose Software und Support anzubieten – aber dann müssen die Kosten durch andere „Quellen“ gedeckt werden. Folgende Quellen wären möglich, um eine für den Friseurbetrieb kostenlose Software anbieten zu können:

1. Finanzierung durch Investoren

Es gibt viele Start-Ups, die zum Teil Millionenbeträge von Investoren für die Entwicklung und Vermarktung eines Programms oder einer App erhalten. Aber ohne ein Geschäftsmodell und ohne Einnahmen durch die Software sind die Gelder nach einiger Zeit verbraucht und der Anbieter verschwindet wieder vom Markt. Das ist also keine Lösung für eine Software, die langfristig kostenlos bleiben soll. Hier könnte man evtl. viele Friseurbetriebe mit einem kostenlosen Programm „fangen“ und dann aber doch wieder Geld für die Nutzung verlangen. Sie kennen sicher einige Programme, die zuerst kostenlos waren und dann plötzlich doch etwas kosten 😉

2. Finanzierung durch das Einblenden von Werbung

Durch das Einblenden von Werbebannern im Friseurprogramm, z. B. von Herstellern von Friseurprodukten könnten Werbeeinnahmen generiert werden, um die Entwicklungs- und Support-Kosten zu decken. Hierzu könnte man Werbenetzwerke in das Programm einbinden und Werbepartner bzw. Sponsoren in der Friseurbranche suchen. Das wäre durchaus eine Möglichkeit, um die Nutzung der Software für den Friseur kostenlos anzubieten. Ob die Werbeeinblendungen und Werbebanner auf dem Bildschirm bei der täglichen Arbeit im Salon stören, ist fraglich. Bei den kostenlosen Apps und Spielen für Smartphones und Tablets klappt dieses Geschäftsmodell sehr gut.

3. Finanzierung durch den Weiterverkauf von Kundendaten

Eine weitere Möglichkeit wäre der Verkauf der gespeicherten Kundendaten (also der Kunden des Friseurbetriebs) mit Anschrift und Kontaktdaten. Dies ist eine Möglichkeit, die vermutlich bei kostenlosen Apps für Smartphones und Tablets gemacht wird. Die mobilen Anwendungen erhalten bei der Installation die Berechtigung auf die Kontaktdaten, Bilder, Dateien, Standort, usw.. Diese Daten können also auch durch die Anbieter der Apps weiterverkauft und so zu Geld gemacht werden. Ich bin mir sicher, dass diese Möglichkeit von keinem unserer Kunden gewünscht wird. Auch wir möchten dieses Geschäftsmodell natürlich nicht arbeiten. Alle Daten sind bei uns streng vertraulich und werden auch nicht weitergegeben!

Somit ist das einzige Geschäftsmodell für eine kostenlose Friseursoftware in Frage kommt, die Variante 2 – also das Einblenden von Werbung in der Anwendung. Eine werbefinanzierte Software im Friseursalon nutzen? Was halten Sie von Werbeeinblendungen im Programm um die Friseur Software kostenlos nutzen zu können?